Canyonlands Nationalpark Utah

Der größte Nationalpark Utahs und “heimliche” Grand Canyon ist ein Kunstwerk der Natur.
Bereits der Anblick dieser gigantischen, schier nicht enden wollenden Landschaften lohnt die lange Anfahrt, aber die Canyonlands bieten ebenso vielfältige Möglichkeiten zum aktiven Erholen - zum Beispiel beim Wandern, Mountainbiking oder Wildwasser-Rafting.
Die Flüsse unterteilen den Park in drei einzigartige Bereiche: Island in the Sky, The Needles und The Maze District. Vor allem letzterer ist, da nur im Jeep oder zu Fuß erreichbar, so gut wie unberührt und daher ein Muss für alle, die die spektakulären fingerartigen Canyons hier allein bestaunen möchten.
Der am einfachsten erreichbare Teil der Canyonlands ist Island in the Sky, ein mächtigen Klippen ruhender Tafelberg. Neben kurzen Pfaden links und rechts der Panoramastraße ist das Island in the Sky von mehreren langen Trails durchzogen, die mit kleinen Steinhaufen an den Rändern gekennzeichnet sind. Diese Trails reichen in ihrer Länge von unter einem halben Kilometer bis zu 16 Kilometern.


Canyonlands Nationalpark Utah

Lage des Canyonlands National Park