Tour zum Vall de Nuria

Das Pyrenäental Vall de Núria (‚Tal von Núria‘), nahe der Grenze zu Frankreich in der Comarca Ripollès im Norden Kataloniens gelegen, ist ein bedeutender religiöser Ort und ein beliebtes Ausflugsziel, das vielfältige Ski- und Wandermöglichkeiten bietet. Da das Gebirgstal autofrei ist, fährt eine Zahnradbahn (die Cremallera de Núria) vom Talort Ribes de Freser über Queralbs in das Tal; an der Bergstation befinden sich auf 1.967 Metern das Santuari de la Mare de Déu de Núria, das Sanktuarium (Heiligtum) der Muttergottes von Núria, die Einsiedlerkapelle Sant Gil, ein Hotel, ein kleines Wasserkraftwerk und einige Liftanlagen.
Vor dem Heiligtum befindet sich ein Stausee, der im Winter das Wasser für die Beschneiungsanlagen liefert. Oberhalb des Stausees befindet sich eine Jugendherberge. Das Vall de Núria ist Ausgangspunkt für Wanderungen zu mehreren knappen Dreitausendern in den Pyrenäen.
Aber auch von Ribes de Freser kann man zu Fuß in das Vall de Núria gelangen. Das ist allerdings ein recht langer Anstieg.

Valle de Nuria in den katalonischen Pyrenäen

Lage des Vall de Núria